News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

21° Compagnie du 61° Bataillon du Génie

1949 bis 1950 - Hanoi in Tonkin

Abzeichen

der 21° Cie. du 61° B.G.

Die Compagnie de Commandement des 61° B.G., die 61° B.G./21° Cie., wird ab 16. August 1949 reformiert.

Unter der Führung von Capitaine Dancausse besteht die 61° B.G./21° Cie. fortan zum großen Teil aus Fremdenlegionären.
Die Kaserne der 61° B.G./21° Cie. befindet sich an der Tran Phu Straße, direkt im Zentrum von Hanoi.

Die 61° B.G./21° Cie. übernimmt neben den Stabsaufgaben u.a die Bergung und Reparatur der Maschinen des 61° B.G. im jeweiligen Einsatzbereich.

Natürlich unterstützt die 61° B.G./21° Cie. aber auch direkt bei den Bauarbeiten der Kompanien des 61° B.G.
1949 ist die 61° B.G./21° Cie. zunächst im Bereich der Routes Coloniales 2 und 3 eingesetzt, als auch an der Baustelle an der Pont des Rapides in Hanoi.

Nebenbei werden auch Dienste wie der service cimetière übernommen. Auf Operationen gefallene Soldaten werden exhumiert und auf den Friedhöfen ihrer Einheiten begraben.

Karte des nördlichen Deltas mit Hanoi und Sept Pagodes (6,6 MB)

Hanoi

Eingangsbereich der Kaserne im April 1951

Foto von Caporal Hellmut Stephan, 61° B.G./21° Cie.


Ab 1950 unter der Führung des deutschstämmigen Capitaine Henri Odinius, ist die 61° B.G./21° Cie. weiter an der Pont des Rapides, aber auch bei Arbeiten an der Route Coloniale 5 eingesetzt.
Es werden Straßenöffnungen und Minenräumungen durchgeführt. Die Abordnungen der 61° B.G./21° Cie. sind ständig zwischen Hai Duong, Haiphong und Trung Ha unterwegs.

Die 61° B.G./21° Cie. beteiligt sich auch an den Operationen. So wird beispielsweise vom 29. März bis 20. April 1950 im Rahmen der Operation Tonneau bei Hac Khe und La Tien am des Canal des Bambous eine Behelfsfähre durch die 61° B.G./21° Cie. betrieben.

Karte des mittleren Deltas mit Hai Duong und Nam Dinh (6,1 MB)

1951 - Tonkin

Nach dem Drama an der Route Coloniale 4 im Oktober 1950, ist die 61° B.G./21° Cie. im Jahr 1951 in ständiger Alarmbereitschaft und die Abordnungen im gesamten Tonkin-Delta unterwegs.

Camerone 1951 in Hanoi

Zurück

Fotos v. Caporal Hellmut Stephan, 61° B.G./21° Cie.

Weiter


Am 30. April 1951 feiert die 61° B.G./21° Cie. unter Capitaine Odinius in Hanoi das Camerone-Fest.
Zwei Offiziere der "Regulären", die Lieutenants Barret und Lacombles, werden von ihm zum Legionnaire 1° classe ernannt.

Im weiteren Verlauf des Jahres 1951 wird Capitaine Revel die Führung der 61° B.G./21° Cie. übernehmen.

Die 61° B.G./21° Cie. ist weiterhin an den großen Operationen und Kämpfen im Jahre 1951 beteiligt, sowie am Ende des Jahres an der Schlacht von Hoa Binh.

1952 - Tonkin

Auch 1952 sind die Abordnungen der 61° B.G./21° Cie. im gesamten Tonkin-Delta zu finden.
Im März 1952 beteiligt sich die 61° B.G./21° Cie. an der Operation Mercure.

Den 28. Juli 1952 wird die 61° B.G./21° Cie. für ihre bisherigen Leistungen à l´ordre de la division ausgezeichnet.

Hanoi

11. November 1952

Foto von Caporal-Chef Hellmut Stephan, 61° B.G./21° Cie.


Am 11. November 1952 führt Capitaine Revel die 61° B.G./21° Cie. beim Défilé zu den jährlichen Feierlichkeiten zum Ende des Ersten Weltkriegs in Hanoi an.

Derweil beteiligt sich im November 1952 eine Abordnung der 61° B.G./21° Cie. an der Operation Lorraine.
Im Rahmen der Operation Lorraine betreibt die 61° B.G./21° Cie. eine Behelfsfähre bei Viet Tri, an der Mündung des Rivière Claire in den Schwarzen Fluss.

Karte des nördlichen Deltas mit Hanoi und Viet Tri (6,6 MB)

Hanoi

Zurück

Fotos von Caporal-Chef Hellmut Stephan, 61° B.G./21° Cie.

Weiter


Im Dezember 1952 wird Lieutenant Munier durch Capitaine Revel in einer feierlichen Zeremonie im Hof der Kaserne des 61° B.G./21° Cie. in Hanoi unter den Augen weiterer Offiziere zum Legionnaire 1° classe ernannt.

1953 - Tonkin

Im Januar 1953 steht die 61° B.G./21° Cie. noch weiter unter der Führung von Capitaine Revel.
Zu diesen Zeitpunkt kommt die 61° B.G./21° Cie. durch die Aufstockung mit einheimischen Pionieren auf ein Effektiv von 15 Offizieren, 54 Unteroffizieren (davon 17 aus der Legion) und 221 Pionieren (davon 96 Legionäre).

Hanoi

Das Wappen der 61° B.G./21° Cie.

Foto von Caporal Hellmut Stephan (links), 61° B.G./21° Cie.


Der Aktionsradius der 61° B.G./21° Cie. erstreckt sich derweil über Vinh Yen bis nach Lai Chau im Thai-Hochland.
Ab 11. Januar 1953 ist eine Abordnung der 61° B.G./21° Cie. zusätzlich für die Bereitstellung und Instandhaltung des Materials und der Maschinen der Pioniere in Na San zuständig.

Karte des Thai-Hochlands um Na San (6,7 MB)

Im Verlauf des Jahres 1953 ist die 61° B.G./21° Cie. aber auch weiterhin im Tonkin-Delta aktiv.
Der Einsatz fordert Opfer. Den 28. September 1953 kommt der Legionnaire Di Blasi bei einem Gefecht im Sektor von Haiduong ums Leben. Am 06. Dezember 1953 verstirbt der Legionnaire De Santis bei der Explosion einer Mine nahe Phu Yen.

Karte des mittleren Deltas mit Hai Duong und Nam Dinh (6,1 MB)

Im November 1953 entsendet die 61° B.G./21° Cie. auch eine Abordnung unter der Führung von Sergent Sothier nach Diên Biên Phú.
Die Abordnung kehrt Anfang 1954 aber wieder aus Diên Biên Phú zurück.

Karte der Region um Dien Bien Phu (6,7 MB)

1954 - Tonkin

Derweil setzt die 61° B.G./21° Cie. im Jahr 1954 ihre Aufgaben im Tonkin-Delta unter dem wachsenden Druck des Gegners fort.
Neben der Versorgung der Kompanien des 61° B.G. auf den zahlreichen Baustellen im westlichen Tonkin-Delta durch die 61° B.G./21° Cie., stellt die Groupe de pontage der 61° B.G./21° Cie. weiterhin auch die Überquerung des Roten Flusses bei Son Tay und den Schwarzen Flusses bei Viet Tri sicher.

Am 27. März 1954 fällt eine Gruppe des 61° B.G. auf der Route Coloniale 5, westlich von Ban Yen Nhan, in einen Hinterhalt. Das Gefecht fordert die bislang schwersten Verluste des Bataillons.
Die Gruppe unter Lieutenant Lomer von der 61/2 wird fast komplett getötet oder vermisst. Darunter auch Männer der 61° B.G./21° Cie.
Nur einen Kilometer westlich wird auch die Baustelle der 61/1 angegriffen. Jedoch können die Männer, darunter die von der 61° B.G./21° Cie. abgeordneten Pioniere Caporal Heinrich und Legionnaire Pez, sich und ihre Maschinen verteidigen.

Karte des mittleren Deltas mit Hai Duong und Nam Dinh (6,1 MB)

Nach dem Eintritt des Waffenstillstandes ab 27. Juli 1954 ändert sich auch das Leben in der 61° B.G./21° Cie.

Mit den anderen französischen Einheiten, muss das 61° B.G. das Tonkin verlassen.
Die 61° B.G./21° Cie. räumt ihr Quartier in Hanoi und wird schließlich mit dem 61° B.G. nach Cochinchina verschifft.

1955 - Cochinchina

In Cochinchina setzt die 61° B.G./21° Cie. ihre Arbeiten zunächst noch fort, wird dann aber zum 30. September 1955 aufgelöst.

Karte Saigon und Mekong Delta (6,2 MB)