News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

4░ Compagnie de Réparation de la L.E.

1949 - Langson an der Route Coloniale 4

Abzeichen

der 4░ C.R.L.E.

Die 4e Compagnie de Réparation de la Légion Étrangère wird am 16. August 1949 in Langson an der Route Coloniale 4 unter Capitaine Duhamel aufgestellt.

Die 4° C.R.L.E. besteht zunächst aus 8 Offizieren, 36 Unteroffizieren und 196 Legionären.

In den folgenden Monaten nimmt die 4° C.R.L.E. an den schwierigen Operationen an der Route Coloniale 4 teil und ist dabei unmittelbar an der Seite des 3° R.E.I. eingesetzt.

Die Konvois auf der Route Coloniale 4 sind ständigen Angriffen ausgesetzt und so ist die Bergung der beschädigten Fahrzeuge für die Legionäre der 4° C.R.L.E. eine delikate Aufgabe.
Wie am 08. Oktober 1949 nahe des P.K. 31 geraten die Legionäre der 4° C.R.L.E. immer wieder unter direkten Beschuss.

Karte mit Khe Tu, Dinh Lap, Loc Binh und Lang Son (6,4 MB)
Karte der Region Cao Bang bis That Khé (6,1 MB)

1950 - Langson an der Route Coloniale 4

Ab 10. Januar 1950 übernimmt Capitaine Boulay die Führung der 4° C.R.L.E.
Eine Section wird in dieser Zeit vorübergehend nach That Khé abgeordnet.

Die Bergungen auf der Route Coloniale 4 unter dem wachsenden Druck der Vietminh setzen sich auch 1950 fort.

Mit der Räumung der Route Coloniale 4 im Herbst 1950, zieht sich die 4° C.R.L.E. ab 13. Oktober 1950 aus Langson nach Khe Tu zurück.
Die letzten Legionäre der 4° C.R.L.E. verlassen Langson am 18. Oktober 1950.

Von Khe Tu aus wird die 4° C.R.L.E. nach Hanoi verlegt. Dort findet die 4° C.R.L.E. ihren neuen P.C., während Abordnungen nach Haiphong und Phu Lang Tuong entsandt werden.

Zum 31. Dezember 1950 wird die 4° C.R.L.E. auf dem Papier aufgelöst. Sie wird zur 4e Compagnie Moyenne de Répapration de la Légion Étrangère umbenannt.

Siehe nun Matériel > 4° C.M.R.L.E.