News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

Ninh Xa

2° Compagnie de Réparation d´Engins Blindés

1951 - Haiphong in Tonkin

Abzeichen

der 2° C.R.E.B.L.E.

Die 2° Compagnie de Réparation d´Engins Blindés de Légion Étrangère wird zum 01. Juli 1951 als Teil der Direction du Matériel der F.T.N.V. unter der Führung von Capitaine Midy neu aufgestellt.

Die 2° C.R.E.B.L.E. übernimmt die Rolle und das schwere Material der aufgelösten Escadron Lourd de Réparation des R.I.C.M.

Die Hauptaufgabe der 2° C.R.E.B.L.E. ist die Bergung, Reparatur und Wartung der verschiedenen leichten und schweren Panzer, sowie der gepanzerten Amphibienfahrzeuge der F.T.N.V., falls dies durch entsprechenden gepanzerten Einheiten die in Tonkin im Einsatz sind nicht mehr selbst vor Ort oder in eigenen Werkstätten geleistet werden kann.

Haiphong

Flaggenhissung bei der 2° C.R.E.B.L.E.

Foto von Horst Peschen, 2° C.R.E.B.L.E.


Die 2° C.R.E.B.L.E. ist direkt am Hafen von Haiphong stationiert, so dass die zu reparierenden Panzer auf dem Wasserweg angeliefert werden können.
Zentraler Bestandteil des Camps ist selbsterklärend die Werkstatt für die Panzer.

Zusätzlich verfügt die 2° C.R.E.B.L.E. über eine Section Mobile Blindée unter der Führung von Lieutenant Rebold mit Basis in Hanoi.

Karte des östlichen Deltas mit Haiphong und Kien An (5,9 MB)

1952 - Tonkin-Delta

Die Section Mobile rückt unter anderem mit Schleppern und Bergepanzern aus, um liegengebliebene, verunfallte oder bei Gefechten bzw. durch Minenexplosionen beschädigte Panzer vor Ort zu reparieren oder zu bergen.

Einer der ersten großen Einsätze findet im Rahmen der Schlacht von Hoa Binh an der Route Coloniale 6 statt.
Am 14. Januar 1952 werden Legionäre der 2° C.R.E.B.L.E. bei ihrem Einsatz dort verletzt.

Transport eines Panzers

Foto von Horst Peschen, 2° C.R.E.B.L.E.


Zusätzlich beteiligt sich die Section Mobile Blindée der 2° C.R.E.B.L.E. auch direkt an den größeren Operationen im Tonkin-Delta, um unmittelbare Unterstützung leisten zu können.

So begleitet die Section Mobile Blindée der 2° C.R.E.B.L.E. vom 27. Juni 1952 bis zum 23. Juli 1952 ein Groupement Amphibie während der Operation Bolero,
dann vom 24. bis 29. Juli 1952 ein Groupement Blindé während der Operation Trigone in der Region Hung Yen,
sowie vom 13. bis 23. August 1952 gepanzerte Kräfte in der Region Phuc Yen, im nördlichen Teil des Tonkin-Deltas.

Citation

von Horst Peschen, 2° C.R.E.B.L.E.


Dies belegt u.a die Auszeichnung des Legionärs Horst Peschen für seine Beteiligung mit der 2° C.R.E.B.L.E. an den genannten Operationen.
Horst Peschen wird in der Citation a l´ordre du Régiment insbesondere für seine persönliche Leistungen während eines schwierigen Einsatzes im Dorf Than Hanh an der Route Coloniale 2 nahe Phuc Yen ausgezeichnet.

Karte des nördlichen Deltas mit Hanoi und Phuc Yen (6,6 MB)

1953 - Tonkin-Delta

Zum 01. März 1953 übernimmt Capitaine Marty die Führung der 2° C.R.E.B.L.E.
Unter ihm setzt die 2° C.R.E.B.L.E. ihre Aufgaben im Tonkin-Delta fort.

Die Einsätze, wie die Bergung eines Sherman Panzers in Ninh Xa, südlich von Nam Dinh, reihen sich aneinander.

Siehe dazu Ninh Xa

Die Aufgaben der 2° C.R.E.B.L.E. beschränken sich im übrigen nicht nur allein auf die Panzerfahrzeuge.

Zurück

Fotos von Horst Peschen, 2° C.R.E.B.L.E.

Weiter


Die 2° C.R.E.B.L.E. unterstützt mit ihrem schweren Material auch immer wieder bei der Bergung des Zuges zwischen Haiphong und Hanoi, welcher regelmäßigen Anschlägen zum Opfer fällt.
Die Section d´engins lourd de depannage der 2° C.R.E.B.L.E. ist dort insbesondere vom 14. Mai bis 24. Juli 1953 eingesetzt.

Weiterhin werden teilweise auch Bergungen von Schiffen und Fähren durchgeführt.

Karte des mittleren Deltas mit Hai Duong und Nam Dinh (6,1 MB)

Dezember 1953 bis Januar 1954 - Dien Bien Phu

Ende des Jahres 1953 wartet eine besondere Aufgabe auf die 2° C.R.E.B.L.E.
Eine Section unter Lieutenant Bugeat wird am 16. Dezember 1953 nach Diên Biên Phú eingeflogen.
Man baut dort unter schwierigsten Bedingungen die zehn M24 Chaffee Panzer zusammen, welche in Einzelteilen per Flugzeug nach dort transportiert wurden.

Lettre de Felicitations

von Horst Peschen, 2° C.R.E.B.L.E.


Am 18. Januar 1954 ist diese Aufgabe erfüllt und die Abordnung von Lieutenant Bugeat kehrt aus Diên Biên Phú zur 2° C.R.E.B.L.E. zurück.

Lettre de Felicitations

von Horst Peschen, 2° C.R.E.B.L.E.


Der Einsatz der Männern der 2° C.R.E.B.L.E. wird mir einem schriftlichen Lettre de Felicitations von Colonel De Castries, dem Oberkommandierenden in Diên Biên Phú, gewürdigt.

1954 - Tonkin-Delta

Zurück im Tonkin-Delta bleibt die 2° C.R.E.B.L.E. bis zum Waffenstillstand im Juli 1954 unablässig weiter im Einsatz.

Dabei ist insbesondere der nächtliche Einsatz vom 06. auf den 07. April 1954 bei der Bergung des Zuges Hanoi-Haiphong zu nennen.

Am 27. Mai 1954 kommt Adjudant-Chef Mezger in Haiphong bei einem Unfall um. Posthum wird er zum Chevalier de la Légion d´Honneur ernannt. Er ist einer der letzten Gefallenen der 2° C.R.E.B.L.E.

Parade in Haiphong

Zurück

Fotos von Horst Peschen, 2° C.R.E.B.L.E.

Weiter


Was nach dem Waffenstillstand ab August 1954 mit der 2° C.R.E.B.L.E. passiert, ist unklar.
Vermutlich verlegt zunächst die Section Mobile Blindée aus Hanoi zum Rest der 2° C.R.E.B.L.E. nach Haiphong.

Von Haiphong aus ist die 2° C.R.E.B.L.E. noch bis zum Jahreswechsel 1954/1955 an der Evakuierung des Tonkin beteiligt.

Karte des östlichen Deltas mit Haiphong und Kien An (5,9 MB)

1955 - Haiphong in Tonkin

Das erste Halbjahr des Jahres 1955 bleibt die 2° C.R.E.B.L.E. weiter in Haiphong stationiert.
Im März 1955 wird die 2° C.R.E.B.L.E. von Capitaine Marteau übernommen und macht sich bald für die Verlegung in den Süden Vietnams bereit.

1955 bis 1956 - Saigon in Cochinchina

Ende Mai 1955 wird auch die 2° C.R.E.B.L.E. nach Saigon in Cochinchina verlegt, wo sie ab Juni 1955 zunächst noch weiter ihre Aufgaben erfüllt, bis sie schließlich am 31. Dezember 1955 aufgelöst wird.

In Memoriam

Horst Peschen (1929 - 2011)