News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

3° Bataillon de la 13° D.B.L.E.

Phuong Ba

Loc Giang

Einleitung

Der Posten Loc Giang befindet sich nördlich von Hiep Hoa, unweit vom östlichen Ufer des Vaico Oriental gelegen.

Besetzt ist der kleine Posten von zwei Gruppen Legionäre unter der Führung eines Adjudant-Chefs.

Karte des Großraums Saigon mit Duc Hoa, Hiep Hoa und Loc Giang (6,2 MB)

14. August 1947

Am Morgen des 14. August 1947, gegen 06 Uhr, vernimmt die Besatzung von Loc Giang das Alarmsignal eines benachbarten Partisanenpostens.

Nachdem man wie üblich mit dem Geschütz des Postens einige Warnschüsse abfeuert, wird es zunächst wieder ruhig.
Doch nach einer halben Stunde ertönt abermals das Alarmsignal.

Der Adjudant-Chef beschließt daraufhin, mit einer 15köpfigen Gruppe Legionäre in Richtung des Partisanenpostens aufzuklären.
Nahe einer Kautschukplantage wird die Gruppe plötzlich unter heftiges Feuer genommen.
Der Ort bietet kaum Deckung für die Legionäre und die Gegner in Stärke einer Kompanie sind zahlenmäßig weit überlegen.
Innerhalb von 20 Minuten sind fast alle Legionäre schwer verletzt.
Nur der Adjudant-Chef und die zwei Legionäre Emmerich und Teresa sind noch in der Lage, die Angreifer auf Distanz zu halten, aber die Munition neigt sich dem Ende zu.
Zusammen versuchen sie sich zurückzuziehen, doch der Adjudant-Chef wird dabei tödlich getroffen.
Während Emmerich zurückbleibt, um die Verletzten zu verteidigen, gelingt es Teresa tatsächlich, sich zum Posten Loc Giang durchzuschlagen.

Im Posten Loc Giang befinden sich lediglich noch sechs Legionäre unter der Führung eines Caporals. Zu wenig um etwas gegen die Angreifer auszurichten, welche nun auch den Posten bedrohen.
Der Versuch, sich über den Vaico abzusetzen scheitert. Aber es gelingt schließlich einem einzelnen Partisanen sich bis zum Fluss durchzuschlagen und diesen mit einem Boot bis nach Duc Hoa hinabzufahren.

Bis der Partisan Duc Hoa erreicht, ist es jedoch bereits 18 Uhr. Trotzdem macht sich umgehend Verstärkung auf den Weg nach Loc Giang.
Als man den Posten erreicht, haben sich die Angreifer bereits zurückgezogen.

Bilanz

Aufgrund der Dunkelheit kann man erst am nächsten Morgen zum Ort des Überfalls aufbrechen.
Man findet dort nur noch die Leichen der 14 Legionäre. Auch jene des deutschen Legionärs Peter Emmerich, welcher bis zuletzt bei seinen verwundeten Kameraden ausgeharrt hatte.