News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

21° Compagnie du 71° Bataillon du Génie

Lieutenant Gaujac

Ben Luc

Einleitung

Die Route Coloniale 16 führt von Saigon in Richtung Süden bis My Tho am Mekong. Nach dem ersten Drittel der Strecke muss die Route Coloniale 16 bei Ben Luc den Vaico Oriental überqueren, einen der zahlreichen größeren Flüsse in Cochinchina.

Die Route Coloniale 16 ist nicht nur für die Truppen südlich in der Region südlich von Saigon, sondern auch für die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung von Saigon lebenswichtig.

Ben Luc

Vaico Oriental

Foto von Gerhard Weinhardt, 71° B.G./21° Cie.


Und so muss die alte Stahlbrücke, welche im Jahr 1886 als Eisenbahnbrücke errichtet wurde, trotz Sabotageversuchen der Vietminh durch das 71° B.G. erhalten und ausgebaut werden.
Unterstützt wird das 71° B.G. dabei u.a. auch durch die 16° C.E.G.

Karte Saigon und Mekong Delta mit Ben Luc (6,2 MB)

April bis Juni 1952

Zunächst wird im April 1952 durch die 71/2 und die 76° B.G./3° Cie. eine Pontonbrücke gebaut, damit der Verkehr trotz der Arbeiten fließen kann.
Die Pontonbrücke steht am 17. April 1951 und wird durch Général Bondis und Colonel Bazin inspiziert.

Im Mai und Juni 1952 ist die 71° B.G./21° Cie. am Ausbau der Brücke von Ben Luc beteiligt.
Die Arbeit beginnt für die 71° B.G./21° Cie. bereits mit der Vorkonstruktion der Brückenteile im eigenen Atelier in Saigon.

Saigon

Atelier

Foto von Gerhard Weinhardt, 71° B.G./21° Cie.


Die zusammengebauten Brückenteile werden nach Fertigstellung verladen und per LKW durch die 71° B.G./21° Cie. von Saigon aus die etwa 30 Kilometer über die Route Coloniale 16 bis herunter nach Ben Luc transportiert.

Saigon

Transport

Foto von Gerhard Weinhardt, 71° B.G./21° Cie.


An der Brücke von Ben Luc sind die Arbeiten bereits seit Wochen im Gange. Der zivile und militärische Verkehr läuft derweil über die Pontonbrücke.

Die Legionäre der 71° B.G./21° Cie. bauen die Brücke tagtäglich und Stück für Stück weiter aus.

Ben Luc

05. Juni 1952

Foto von Gerhard Weinhardt, 71° B.G./21° Cie.


Nach wochenlangen Anstrengungen unter den schwierigsten Bedingungen mit Schwimmkrähnen u.ä. Gerät steht das Grundgerüst der Brücke bereits auf einer soliden neuen Stahlkonstruktion im Fluss.

Ben Luc

Foto von Gerhard Weinhardt, 71° B.G./21° Cie.


Ein Großteil der mühevollen Arbeit muss durch die Legionäre der 71° B.G./21° Cie. in schwindelerregender Höhe durchgeführt werden.

Aber schließlich wird auch die Brücke von Ben Luc fertiggestellt und leistet ihren Dienst über die kommenden Jahre.

Ben Luc

05. Juni 1952

Foto von Gerhard Weinhardt, 71° B.G./21° Cie.


Wie alle großen Brücken, muss auch die Brücke von Ben Luc Tag und Nacht überwacht werden, um Sabotageakte zu verhindern.
Tatsächlich übersteht die Brücke den ersten Indochinakrieg.

Während des amerikanischen Engagements in Vietnam wird die Brücke mehrfach sabotiert. Insbesondere am 30. Juni 1968, als Vietcong ein Teilstück der Brücke sprengen.
Der Verkehr läuft während der Reparaturzeiten über eine Pontonbrücke.

Heutzutage existiert die alte französische Stahlbrücke nicht mehr. Sie ist einer modernen Brücke gewichen.