News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

Phuoc Hiep

Operation Maximilien

Einleitung

Am 13. März 1951 kam es in der Nähe von Xom Bao Dung, ein Dorf zwischen Trang Bang und dem Song Saigon, zu einem Gefecht mit einer größeren Anzahl von Vietminh, die man nun in dieser Gegend vermutet.

Für eine Operation in die Region stellt man daher aus jeder der Kompanien des I/13e D.B.L.E. zwei Sectionen zusammen, unterstützt von zwei Sectionen der C.C.B. und dem Commando 13.

16. und 17. März 1951

Auf dem Song Saigon werden die Kräfte in den Einsatzraum transportiert. In Höhe von Phu Thanh geht man an Land und beginnt mit dem Durchkämmen des Terrains.

Bis gegen 16:00 Uhr tut sich zunächst nichts. Doch dann kann man südlich von Xom Ho Bo etwa 30 Vietminh ausmachen. Diese gehen jedoch einem Gefecht aus dem Weg und flüchten.

Eine Stunde später trifft man südlich und östlich von Xom Bao Dung auf den gesuchten Gegner in Form des T.D. 304.
Es entwickelt sich ein heftiges Gefecht, Artillerie und Kampfflugzeuge werden zur Unterstützung eingesetzt.
Schon nach kurzer Zeit erkennen die Vietminh ihre Lage und flüchten. 17 Tote lassen sie zurück.

Die Verletzten des I/13e D.B.L.E. werden in Richtung Song Saigon verbracht, um sie dort mit den Booten aufnehmen zu können.
Damit hatten die Vietminh aber gerechnet und einen Hinterhalt gelegt. Dieser kann jedoch ausgehoben werden und die Verletzten werden schließlich erfolgreich evakuiert.

Für den Rest des Marschbataillons geht die Operation am 17. März 1951 weiter. Beim weiteren Durchkämmen der Gegend werden zahlreiche Unterschlupfe der Vietminh aufgestöbert.

Karte der Region mit Trang Bang, Xom Bao Dung und Xom Ho Bo (5,5 MB)

Bilanz

Es werden allein fünf Kommandoposten der T.D. 304 ausgemacht und zerstört. Dazu drei Waffenfabrikationsstätten. Dabei werden u.a. 300 Granaten, zahlreiche weitere Munition und Dokumente gesichert.

Drôle de guerre - die Einen haben die Arbeit, die Anderen ernten den Lohn.
Für die erfolgreiche Operation erhält Colonel Morel ein Dankesschreiben vom kommandierenden General der F.F.V.S.

Lieutenant-Colonel Morel

in seinem Büro. Hinter ihm die Auszeichnungen der 13e D.B.L.E.