News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

Georges Pousset

Janos Bekesi

Helmuth Eßmann

1948 bis 1953 - Madagaskar und Tonkin

Helmuth Eßmann

Zu Helmuth Eßmann liegen bislang nur wenige Informationen vor.
Geboren wurde er am 22. Juni 1930 in Lauchhammer bei Dresden. Für den Eintritt in die Legion machte er sich aber zwei Jahre älter.

Mit der Matricule 61292 muss er im November 1948 engagiert haben

Aus seinen Fotos ist ersichtlich, dass Helmuth Eßmann nach seiner Aubsildung in Nordafrika vermutlich zunächst in den Jahren 1949 bis 1950 auf Madagaskar diente.

Höchstwahrscheinlich war er im IV/4° R.E.I., welches den Hauptteil der Legionstruppen in Madagaskar darstellte, bis diese im Dezember 1951 von dort komplett abzogen.

Foto von Helmuth Essmann


Nach seiner Zeit auf Madagaskar wurde Helmuth Eßmann vermutlich nach Indochina versetzt, nach Tonkin.

Mehrere Fotos aus der Küstenregion um Hai Phong lassen vermuten, dass Helmuth Eßmann entweder im 5° R.E.I. diente.
Oder, was wahrscheinlicher erscheint, bei den Pionieren in der 15° C.E.G. bzw. der 39° C.E.F.G.

Foto von Helmuth Essmann


Das Ende seiner Dienstzeit verbingt Helmuth Eßmann beim IV/4° R.E.I. in Fes, Marokko. Es ist ein Ausbildungbataillon, wo Nachschub für Indochina geformt wird.

Entlassen wird er dann 1953 aus dem IV/4° R.E.I., welches zu diesem Zeitpunkt von Chef de Bataillon Torquat de la Coulerie geführt wird.

Kontakt

Der Sohn von Helmuth Eßmann sucht nun nach weiteren Informationen zur Vergangenheit seines Vaters.

Sollten Sie weitere Informationen zu dieser Recherche geben können, setzen Sie sich bitte mit mir über Kontakt in Verbindung.