News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

Alfred Felendzer

Fritz Güster

Detlef Geiger

Detlef Geiger

Detlef Geiger wurde am 29. Januar 1929 in Neustadt an der Weinstraße geboren.
Er ist der Älteste von fünf Geschwistern.

Ende des Jahres 1947 verschwindet er heimlich. Seine Familie erhält erst Wochen später einen Brief von ihm aus der Legion, zusammen mit dem hier gezeigten Portraitfoto.
Doch dies ist das letzte Lebenszeichen, was die Familie erhalten wird.
Denn es folgt einige Monate später die Todesmitteilung über das französische Konsulat.

Über seinen Weg in die Legion und die Umstände seines Todes hatte die Familie bislang nie etwas erfahren können.
Erst durch eine Anfrage bei der Direction de la mémoire, du patrimoine et des archives des französischen Verteidigungsministeriums in Caen im Jahr 2015 konnte das Schicksal von Detlef Geiger geklärt werden.

Januar bis Juni 1948 - Algerien

Detlef Geiger engagiert am 26. Januar 1948 in die Legion und erhält die Matricule 54069.
In Algerien durchläuft er mehrere Ausbildungsstationen u.a. in Saida ab 13. März 1948.

Dann wird Detlef Geiger mit einem Nachschubtransport nach Indochina verschifft.
Die Reise beginnt am 06. Juni 1948 in Oran auf der Pasteur.

Juli bis November 1948 - I/3° R.E.I. in Tonkin

Am 27. Juni 1948 geht Detlef Geiger in Haiphong an Land. Er wird zum 3° R.E.I. versetzt, was an der Grenze zu China im Norden von Tonkin stationiert ist.

Seine Reise geht zunächst über die berüchtigte Route Coloniale 4 nach Cao Bang, zum Sitz des 3° R.E.I., wo er am 21. Juli 1948 ankommt.

Zu diesem Zeitpunkt ist das I/3° R.E.I. an der Route Coloniale 3 in der Region zwischen Cao Bang und Bac Kan eingesetzt.
Es kommt zu schweren Verlusten, insbesondere in den Kämpfen um Phu Tong Hoa am 26. Juli 1948 und in den Folgetagen.

Und so wundert es nicht, dass Detlef Geiger am 01. August 1948 zum I/3° R.E.I. versetzt wird.
Er kommt in die 4° Compagnie des I/3° R.E.I. von Capitaine Antoine Mattéi, welche in Ban Cao stationiert ist.

Leider kommt er bereits am 10. November 1948 auf einer Patrouille nahe des Postens Bel Air an der Route Coloniale 3 unter tragischen Umständen zu Tode.

Karte der Region Cao Bang mit der R.C. 3 (5,9 MB)

Kontakt

Der Neffe von Detlef Geiger sucht weiter nach Informationen über seinen Onkel. Eventuell gibt es noch Zeitzeugen aus der 4° Compagnie des I/3° R.E.I.

Sollten Sie weitere Informationen zu dieser Recherche geben können, setzen Sie sich bitte mit mir über Kontakt in Verbindung.