News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

Karl Schulz

Walter Arndt

Wolfgang Redlich

Wolfgang Redlich

Wolfgang Redlich, Jahrgang 1929, engagiert am 05. Februar 1952.

Sein Weg führt ihn zunächst nach Algerien, wo er ab März 1952 seine Grundausbildung versieht.

Im August 1952 wird er dann von Algerien nach Indochina verlegt, er erreicht Saigon am 19. September 1952.

Er wird den Pionieren der 39e C.E.F.G. zugeteilt, deren Sitz sich seinerzeit in Haiphong befand.

Mit der 39e C.E.F.G. dürfte er die nächsten Jahre an zahlreichen Operationen im Gebiet des Tonkin-Deltas teilgenommen haben.

Wolfang Redlich mit einem Kameraden

Nam Dinh 1953


Er verlängert seine Dienstzeit in Indochina mehrmals und verbleibt dort über das Ende des Konflikts im Jahre 1954 hinaus.

Im November 1954 verlegt er mit der 39e C.E.F.G. von Tonkin nach Tourane in Annam.

Zum 01. Januar 1955 verlässt er die 39e C.E.F.G. und wird zum 5e R.E.I. (vermutlich in die C.C.R.) versetzt, dessen Standort sich ebenfalls in Tourane befindet.
Er verbleibt mit dem 5e R.E.I. das Jahr 1955 über in Tourane und lernt in dieser Zeit vermutlich seine zukünftige Frau kennen.

Dies dürfte der Grund sein, dass er sich am 08. Januar 1956, unmittelbar vor der bevorstehenden Verlegung des 5e R.E.I. nach Algerien, unerlaubt von der Truppe entfernt.

Wolfgang Redlich gründet eine Familie und verbleibt in Südvietnam noch bis in das Jahr 1962. Dann kehrt er nach Deutschland zurück.

Das Schicksal seiner Familie in Vietnam ist leider bislang unbekannt.

Wolfgang Redlich mit Familie

Dezember 1960 in Nha Trang

Kontakt

Sollten Sie weitere Informationen zu dieser Recherche geben können, setzen Sie sich bitte mit mir über Kontakt in Verbindung.