News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

Joseph Bednarski

Hans Kranz

Wilhelm Habbig

1953 bis 1954 - Afrika

Wilhelm Habbig

Franz Emil Wilhelm Habbig wurde am 26. Februar 1928 in Wittenberg geboren.

Im Alter von 25 Jahren engagiert er im Frühling 1953 bei der Legion.
Er trägt die Matricule 96905.

Seine Ausbildung versieht er bis in den Herbst 1953 beim 1er R.E.I. in Mascara, Algerien.

Einer seiner Kameraden dort war ein Heinz Müller.

Oktober 1953 in Sidi Bel Abbés

in der C.P. 1

mit Erwin Herrmann und Horst Volkmann (beide im Frühjahr 1954 entlassen)


Noch im Jahre 1953 wird Wilhelm Habbig in das Übergangslager für Indochina nach Nouvion verlegt. Allerdings verbleibt Wilhelm Habbig zunächst noch weiter in Algerien.
Bekannte Stationen sind u.a. Bedeau und Sidi Bel Abbés.

Offenbar wird er auch zum Hundeführer ausgebildet. Einige Fotos zeigen ihn mit seinem Schäferhund "Klaus".

Algerien 1953 bis 1954

Zurück

Weiter

1955 - Indochina

Im Oktober 1954 wird Wilhelm Habbig schließlich nach Indochina verschifft. Er wird dort dem I/5e R.E.I. zugeteilt, was zu diesem Zeitpunkt in der Nähe von Tourane, in Zentral-Annam liegt.

Erste Fotos zeigen ihn im April 1955 in Indochina:

1955 - Annam

Zurück

Weiter

Tod 1955

Wilhelm Habbig verstirbt am 18. August 1955 in Phuoc Tong bei Tourane infolge einer Krankheit. Er wird auf dem Militärfriedhof in Tourane beigesetzt.

Kontakt

Sollten Sie weitere Informationen zu dieser Recherche geben können, setzen Sie sich bitte mit mir über Kontakt in Verbindung.