News Danke/Bitte Kontakt/Impressum Disclaimer Sitemap

Hans Peters

Georges Pousset

Karl Weber

1950 bis 1952 - Algerien

Karl Weber

Karl Weber engagiert in die Legion am 03. Mai 1950 in Marseille.
Er erhält die Matricule 73838.

Ab Juni 1950 absolviert er seine Ausbildung in Sidi Bel Abbes und wird im September 1950 zunächst in die 6° Compagnie des II/1° R.E.I. versetzt.

Noch im Dezember 1950 kommt er jedoch bereits wieder zurück nach Sidi Bel Abbes und versieht seinen Dienst auch über das Jahr 1951 hinweg im D.C.L.E.

Foto von Karl Weber (2. v.l.)


Erst im März 1952 wird Karl Weber schließlich für einen Renfort nach Indochina eingeteilt und verlässt Nordafrika am 22. März 1952 auf der Pasteur.

1952 bis 1954 - II/13° DBLE in Tonkin

Ab April 1952 dient Karl Weber in der 5° Compagnie des II/13° D.B.L.E.

Mit seinem Bataillon führt er unzählige Operationen im Tonkin-Delta durch.
Den 07. Februar 1954 zeichnet er sich bei der Einnahme des Dorfes Phu Lao aus.

Im Mai 1954 endet schließlich seine Sejour in Indochina und Karl Weber kehrt zurück nach Nordafrika.

1954 bis 1955 - I/4° R.E.I. in Marokko

Kurz nach seiner Ankunft in Algerien, wird Karl Weber in das I/4° R.E.I. nach Marokko versetzt.

Foto von Karl Weber (1. v.r.)


In Marokko versieht Karl Weber den Rest seiner Dienstzeit, bis er im April 1955 nach Algerien zurückkehrt, um dann im Mai 1955 aus der Legion entlassen zu werden.

Kontakt

Der Sohn von Karl Weber sucht nun nach weiteren Informationen zur Vergangenheit seines Vaters.

Foto von Karl Weber


Sollten Sie weitere Informationen zu dieser Recherche geben können, setzen Sie sich bitte mit mir über Kontakt in Verbindung.